Linux

From C64-Wiki
Jump to: navigation, search
Stub This article is very short and not very detailed. Please help to improve it.
The penguin Tux with Commodore logo.

Linux is an open-source, UNIX-like, operating system. It was created by Linus Torvalds and first released in 1991.

It has a broad range of use-cases starting from embedded systems in control and communication or as simple desktop systems, in compact mobile telecommunication over to typical web and application server or even in larger installations like high performance cluster with thousands of nodes.

Linux has been ported to a great variety of hardware platforms since its initial availability for the x86 architecture.


Under Construction Site / Sign
Language German TO Language:english
This article has recently been imported from the German C64-Wiki and not been translated yet. Please come back at a later time to read the English version of this article or help us.


Linux and the C64/128[edit]

Emulators[edit]

General[edit]

  • VICE emuliert C64, C128, PET, VC20 und Plus/4
  • plus4emu[1] emuliert Plus/4
  • yapeSDL: OpenSource-Version von yape[2] (Freeware-Plus/4-Emulator für Windows), seit Jahren nicht mehr aktualisiert
    • die laufend weiterentwickelte Windows-Version soll auf x86/x86_64-Linux-Systemen unter Wine zufriedenstellend funktionieren

Laufzeitumgebungen[edit]

Emulator Frontends[edit]

  • jGameBase[4] ist ein Frontend für Gamebase64. Der Funktionsumfang entspricht dem der Windows-Version.

SID Player[edit]

  • libsidplay[5]: Programmbibliothek zur Emulation des SID, darauf aufsetzend:
    • sidplay / sidplay2: Kommandozeilen-Abspielprogramm für SID-Dateien
    • xsidplay / xsidplay2[6]: Grafisches-Abspielprogramm für SID-Dateien
    • audacious[7]: Ein Mediaplayer vergleichbar WinAmp, der durch ein Standard-Plugin SID-Dateien abspielen kann
    • es existiert ein sidplay-Plugin für das Multimedia-Framework gstreamer[8], so dass SID-Dateien von gstreamer-Anwendungen wie Totem oder Rhythmbox verarbeitet werden können
  • libsidplayfp[9]: Überarbeitete Programmbibliothek zur Emulation des SID, beherrscht auch den ReSID/SIDv3-Standard (betrifft Stereo-SID- und Digi-Emulation), darauf aufsetzend:
    • sidplayfp: Kommandozeilen-Abspielprogramm für SID-Dateien
    • noch kein Plugin für gstreamer verfügbar!
  • jsidplay2[10]: SID-Player auf Java-Basis, kann alle SID-Dateien abspielen

Editing Disk-Images[edit]

  • DiskImagery64[11] kann D64-Images bearbeiten, Einzeldateien in die Diskimages einfügen und wieder daraus extrahieren etc.
  • der Midnight Commander (mc) kann ab Version 4.7 D64/D71/D81-Images bearbeiten, Voraussetzung ist das Dienstprogramm c1541, das Bestandteil von VICE ist
    • für mc 4.6.x wird ein Plugin benötigt (nicht mehr abrufbar, siehe stattdessen mc-Bugreport)
  • der Star Commander lässt sich mittels Dosemu unter Linux zum Laufen bringen (eine Kompilierung des verfügbaren Borland-Pascal-Sourcecodes durch Free Pascal oder GNU Pascal müsste getestet werden)
  • cbmfs[12]
    • FUSE-Treiber, mit dem sich D64/D71/D81/D80/D82-Images als Teil des eigenen Dateisystems mounten lassen
  • cbmconvert[13]

Data Transfer[edit]

  • für serielle Verbindungen mittels Nullmodemkabel stehen Telnet, Kermit und X/Y/ZModem (lrzsz) zur Verfügung
  • 1581- (und theoretisch auch FD-2000-)Disketten lassen sich mit dem Befehl mount einhängen[14] oder mit dem Befehl dd in einem PC-Diskettenlaufwerk auslesen und in ein Disk-Image umwandeln[15].
  • die CMD-HD lässt sich über die dortige externe SCSI-Schnittstelle an den externen Port einer [[[SCSI]]-Karte anschließen. Backup des gesamten Festplatteninhalts erfolgt mit dd if=/dev/sdX of=image.dhd (X muss entsprechend ersetzt werden)
  • openCBM:
    • dient zur Ansteuerung von 1541/70/71/81-Laufwerken, die über ein XM1541/XA1541/XP1541/XP1571-Kabel mit dem Parallelport des PCs verbunden sind
    • Softwarepaket besteht aus Linux-Kernel-Modulen bzw. Windows-Treibern zur Hardwareerkennung und diversen kommandozeilenorientierten Dienstprogrammen im Userspace, mit denen der Schreib-/Lese-Zugriff auf die Diskette im Laufwerk erfolgt
    • mittels des Emulators VICE können diese Dienstprogramme über eine GUI genutzt werden
  • cbmlink[16]
    • Über RS-232 oder das c2n232-Interface kann man Commodore-Rechner und angeschlossene Disketten-Laufwerke fernsteuern, d.h. Programme laden, speichern, starten, Disketten in/aus .D64-Dateien lesen und schreiben.
  • c2n[17]
    • c2n emuliert mit Hilfe des c2n232-Interfaces eine Datassette, was den Datenaustausch mit Commodore-Rechnern über die normalen Datasetten-Kommandos LOAD und SAVE erlaubt.

Data Converting[edit]

BASIC[edit]

  • Das in VICE enthaltene petcat wandelt die BASIC-Token in BASIC-Dateien in lesbaren Standard-Text um und umgekehrt Text in BASIC-Programme. Es unterstützt neben Commodore BASIC 1.0 bis 7.0 und Simons' BASIC noch zig andere Formate. Nicht druckbare und Graphikzeichen werden beim Wandeln von BASIC nach Text in portabler Form gespeichert.
  • detox64[18]: Umwandlung der BASIC-Token in Standard-Text (nur BASIC 2.0)

Graphics[edit]

Cross Development[edit]

Assembler[edit]

C[edit]

  • cc65: C-Cross-Compiler

Others[edit]

Für die Entwickung des LUnix-Betriebssystems[25] stehen die Cross-Development-Tools lupo (Preprocessor), luna (Assembler) und lld (Linker) zur Verfügung. Ferner wurde ein Small-C-Cross-Compiler (scc6502)[26] implementiert.

References[edit]

  1. http://plus4emu.sourceforge.net/
  2. yape
  3. http://cbmbasic.sourceforge.net/
  4. jGameBase
  5. sidplay2
  6. xsidplay2
  7. audacious
  8. gstreamer siddec-plugin
  9. libsidplayfp
  10. jsidplay2
  11. DiskImagery64
  12. cbmfs: FUSE-Treiber für Diskimages
  13. cbmconvert
  14. Fdutils Dokumentation: autodetect CBM 1581 disks
  15. Thread: 1581 und Linux on Forum64.de Language German
  16. cbmlink
  17. c2n
  18. http://code.google.com/p/detox64/
  19. http://sourceforge.net/projects/multicolor.berlios Alte Berlios-Projektseite: https://web.archive.org/web/20090505231508/http://multicolor.berlios.de/
  20. c64koala2ppm
  21. tass64
  22. xa (xa65)
  23. atasm
  24. as64
  25. LUnix
  26. scc6502

Links[edit]

WP-W11.png Wikipedia: Linux
WP-W11.png Wikipedia: Linux68k Language German
WP-W11.png Wikipedia: Embeddable_Linux_Kernel_Subset
WP-W11.png Wikipedia: Usage_share_of_operating_systems